Puffbohnen zur Geburt: Die Tradition der Bohne in Erfurt

Dicke Bohne auf Holzplatte

Seit Jahrhunderten ist Erfurt eine Stadt des Gartenbaus. Speziell hier wurde eine Bohnenart angebaut – die Puffbohne. Die Erfurter Böden und das milde Klima war für diese Art wie gemacht, sie gedieh prächtig und ernährte die Menschen schon im Mittelalter. Heute hat sich die Puffbohne zu einem Erfurter Wahrzeichen entwickelt, sie ist das Maskottchen der Stadt. Echte Erfurter hatten immer Puffbohnen bei sich und sie aßen sie direkt aus der Tasche. Diese Verbindung ist auch namensgebend für einen Spitznamen, Eingeborene heißen hier noch immer die „Erfurter Puffbohnen“.

Rund um Erfurt wird die Puffbohne auch heute noch angebaut und frisch auf dem Markt verkauft. Die Samen kann man ebenfalls kaufen, viele Touristen probieren ihr Glück und pflanzen sie in Töpfen oder im freien Feld an.

Die Puffbohne hat sich zum Stadtmaskottchen gemausert – doch diese Puffbohnen werden ungern gegessen. Vielmehr sind sie aus hellgrünem Plüsch gefertigt und verzaubern mit ihrem niedlichen Gesicht Jung und Alt. Auf diese Weise soll die Puffbohne in die ganze Welt getragen werden, kaum ein Besucher verlässt diese schöne Stadt ohne eine Puffbohne aus Plüsch. Diese große Bohne wird seit dem Jahr 2000 wieder hergestellt und rangiert seitdem auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Die Erfurter haben die lindgrüne Plüschbohne längst ins Herz geschlossen und auch Besucher sind begeistert.

Die „Erfurter Puffbohne“ soll jedem Neugeborenen Glück bringen, zur Geburt erhält jeder Junge eine hellblaue Bohne und jedes Mädchen wird mit einer rosa Puffbohne willkommen geheißen. Puffbohnen in diesen Farben sind natürlich unverkäuflich, nur das Klinikum Erfurt und die Stadtverwaltung haben diese Puffbohnen vorrätig.

Touristen müssen sich mit einer lindgrünen Puffbohne begnügen, wobei diese ebenfalls niedlich aussehen und für immer an die Stadt erinnern. Außerdem trägt diese Puffbohne ein Büchlein im Gepäck, das die Stadtgeschichte erzählt und über Besonderheiten in Erfurt informiert. Zu Weihnachten zeigt sich die „Erfurter Puffbohne“ mit einer roten Filzmütze, weißem Bommel und einem Plüschrand. Diese Puffbohne wünscht „Fröhliche Weihnachten“ und plaudert gerne über die Geschichte von Erfurt. Auch im Sommer kann man Puffbohnen kaufen, ihr Blütenkranz aus weißen, roten oder blauen Blüten erinnern an die Blumenstadt Erfurt.

Erfurter Plüschbohnen sind im Rathaus immer erhältlich und auch die Touristikinformation hat etliche Bohnen vorrätig. Andere Verkaufsstellen erfahren Sie im Rathaus, fragen Sie einfach mal nach Puffbohnen. Hier lacht Sie bestimmt keiner aus!